Kollaborierende Roboter

Intelligentes Kamerasystem

Der kollaborierende Roboter TM Roboter verfügt über ein integriertes intelligentes Kamera-System, welches Objekterkennung, Barcode-Identifikation, Farberkennung und andere Kamera-Funktionen bietet. Mit dem integrierten Bildverarbeitungssystem der kollaborativen Roboter und den erweiterten Funktionen ist TM der intelligenteste und benutzerfreundlichste Cobot weltweit.

 

Benutze deine Hände

Die Robots übernehmen für Sie stark ermüdende, schwere und monotone Aufgaben und schaffen somit einen Mehrwert für ihr Unternehmen. Stressiges und zeitraubendes Programmieren gehört der Vergangenheit an! Sie können mit dem Roboter jede Position Ihrer Anwendung bequem von Hand anfahren und dabei den Bewegungsradius an Ihre Anforderungen anpassen. Dies bietet ihnen einen enormen Nutzungskompfort im Umgang mit ihrer Maschine.

 

Sicherheit = kollaborierende Roboter TM Robot

Schutzzäune oder Zellen sind nicht notwendig bei den Robotern. Der Benutzer kann die Sicherheitseinstellungen des TM Roboters entsprechend der Arbeitsumgebung und Maschinen individuell konfigurieren. Eine Automatisierung ermöglicht dem Roboter ein sofortiges Anhalten, sobald die Maschine eine Kollision erkennt – ein echter Cobot eben. Und diese Mensch-Roboter-Kollaboration ist vor allem universal einsetzbar.

Kollaborierende Roboter

SMART

Traditionelle Add-on Kamerasysteme sind kompliziert, zeitaufwendig und kostenintensiv. Der TM Cobot bietet hier eine SMARTE Lösung mit nur einer Software sofort einsatzbereit. Eine Pick & Place Aufgabe mit automatischer Teilerkennung über das Kamerasystem ist in wenigen Minuten erstellt.

SIMPLE

Die revolutionäre Benutzerschnittstelle mit der einzigartigen TMflow Programmierung ist derart einfach, dass mit etwas Erfahrung auch ohne langwierige Schulung eine Inbetriebnahme des Roboters erfolgen kann. Die TM Steuereinheit basiert auf dem Windows Betriebssystem. Einfach Monitor, Tastatur und Maus anschließen ->
 fertig.

SAFE

Der kollaborative TM Robot ist konform zu ISO 10218-1 & ISO/TS 15066 für Mensch-Roboter-Interaktion. Die Sicherheitsgrenzen der Roboter können über die Geschwindigkeit und die Kraft festgelegt werden. Auch die handgeführte und servounterstützte Einrichtung trägt entschieden zur Sicherheit der Industrieroboter bei.

Die Besonderheit von kollaborierenden Robotern ist, dass sie in unmittelbarer Nähe zum Menschen und mit ihm gemeinsam arbeiten können, eine Mensch-Roboter-Kollaboration eben. Dies setzt voraus, dass die kollaborierenden Roboter keine Verletzungen beim Menschen hervorrufen können. Zäune und andere Schutzeinrichtungen sind dann nicht mehr nötig, da der kollaborierende Roboter über eigene Sensoren verfügt, die Verletzungen beim menschlichen Mitarbeiter verhindern. Eine Automatisierung legt fest, dass sich die Roboter abschalten, wenn die Robots Hindernisse berühren.

TMflow ist eine eigens entwickelte Ablaufplan Programmierung auf einer graphischen Benutzeroberfläche. Das Betriebssystem in der Techman Steuerung ist Windows. Somit lässt sich die gleiche Benutzeroberfläche direkt am Industrieroboter wie auch auf einem entfernten PC installieren. Per Drag & Drop werden die einzelnen Funktionsbausteine in den Ablaufplan gezogen und anschließend eingerichtet.

Eine universal einsetzbare Hilfe bei unterschiedlichsten Arbeitsschritten stellt diese Errungenschaft moderner Robotik dar. Diese Multi-Talente unter den Robotern sind individuell und zielgenau zu Programmieren um für sämtliche Aufgaben des kollaborativen Bereichs effiziente Aushilfe zu leisten. Egal ob monotone Bewegungsabläufe oder menschliche Kräfte übersteigendes Anheben in Lagersystemen oder einzelnen Produktionsschritten; einfach die effizienteste Hilfe für ihren Betrieb. So können sich ihre Fachkräfte wieder den eigentlichen Aufgaben witmen, ohne sich von Hindernissen ermüden zu lassen die ihnen den Weg zum Ziel steinig machen würden.

Ein kollaborierender Roboter ist besonders vorteilhaft, bei schweren Tätigkeiten, die einem Menschen viel Kraft abverlangen. Mit dieser Art der Robotik sparen Sie nicht nur Zeit, der kollaborative Roboter verringert ebenso belastungsbedingte Verletzungen ihrer Mitarbeiter. Ein weiterer Vorteil ist selbsterklärend die schnellere Produktion durch die Hilfe von kollaborativen Robotern, dadurch, dass man den Cobot universal auf sonst zeitraubende Arbeiten, wie schwere Beladungen oder das wiederholte Montieren bestimmter Teile programmieren kann, wodurch Ihre Mitarbeiter sich auf wichtigere und komplexere Arbeitschritte konzentrieren können.

Auch in der Intrallogistik kann ein kollaborierender Roboter in Zukunft viele Arbeitschritte übernehmen und erleichtert das in Zukunft immer größere Aufkommen an Paketen zu koordinieren.